Selbstversuch mit Hamburger

F.A.Z.-Gourmet-Redakteur Jürgen Dollades testet Hamburger, und zwar keine geringeren als die von MacDoooooooonalds. Nüchtern und mit großer Sachkenntnis vorgetragen, nie befangen, besessen oder vom Erwerbstrieb gelenkt, erzeugt diese Kritik den blanken Ekel. Dollades‘ Geschmacksurteil ist ein kleines Meisterwerk der Demontage. Und ein Genuss.

Big Mac Attack!
photo via adbusters.org

Selbstversuch mit Hamburger Teil 1
Selbstversuch mit Hamburger Teil 2

Eine Antwort auf Selbstversuch mit Hamburger

  1. curtis newton sagt:

    danke fürs finden.
    er sagt das, was offensichtlich ist, aber leider nichts neues.
    genauso alt bleibt die frage, warum selbst innerhalb dieses systems die erfolgloser sind, die sich eben minimal gegenüber der maximal möglichen kritik absetzen.
    eine antwort von alexander hermann zu diesem „streit“, bringt es eigentlich auf den punkt, warum dieser Ferran Adrià seine aussage nicht allen ernstes aufrechterhalten kann.
    „Generell bei allen Lebensmittelkampfpreisen, ob bei Bratwurstsemmel, Sandwich über Burger bis zum „Steakangebot der Woche“ muss man sich die Frage stellen: Ist das sozialgesellschaftlich noch vertretbar, kann man mit so einem Preis den Respekt gegenüber der Natur achten?“.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main