Archiv des Jahres: 2003

  • Mr. Gentleman

    Adriano Celentano lebt! Sein Grinsen ist breit, sein Charme groß.

  • Krautrock

    Lange Linkliste als Unser Flug durch die Kosmische Musik.

  • Sendung vom 14.1.2003

    Selten, dass sich die Machtdose an den Turntables verlustigt und dem gesprochenen Wort eine untergeordnete Rolle einräumt. Das mit dem Mix überlässt sie gerne den Könnern der Zunft. Die Machtdose selbst verfährt meist nach dem Motto "aus dem Mix wird ... Weiter →

  • Nach dem Rock ist vor dem Rock

    Die Hauskapelle der Machtdose spielt am 17.01.03 im Mainzer Kulturcafé. Der Abend trägt den schönen Namen Gummipop und mag gar nicht so recht zum neuen Motto der Band (siehe Überschrifft) passen. Mit dabei: ... Weiter →

  • Jahresbilanz 2003

    Die Jahresbilanz der Machtdose. Passend zum Jahreswechsel möchten wir euch unsere Lieblingsalben präsentieren - sehr persönlich und sehr individuell in seiner Anmutung. Zur Jahresfeier traffen sich im Studio der harte Kern der Rüsselsheimer Gang, um die angesammelten Schätze des Jahres ... Weiter →

  • Sendung vom 09.01.2003

    The Notwist - Consequence Console - A+A=B Console - Diagonal Console - The times they are not a-changing Console - Independencia Telefon Tel Aviv - Sound in a dark room Boards of Canada - Sixtyniner Beth Gibbons & Rustin Man - Mysteries Portishead - Mourning Air Beth Gibbons & ... Weiter →

  • K-Tel Classics

    Das erfolgreichste Label der 70er, meine ich, wenn ich mich recht an die Plattenschränke unserer Eltern erinnere

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main