Archiv des Monats: Februar 2005

  • Digital Spacepop Replicants

    Eine großzügige Auslegung des Begriffs Coversong, und man ist auch schon beim Thema dieser Sendung. Genau genommen ging's um elektronische Übersetzungen hinlänglich und unzulänglich bekannter Rock- und Popklassiker, die unter Bezug auf ... Weiter →

  • Bayreuther Festpiele

    Ich nenn' das mal Kunst, was mir da letztes Wochenende zu Ohren gekommen ist, nämlich die Geschichte des Bayreuther Hundehaufen-Beflaggers, der, dem Anschein nach nicht ganz unumstritten, amerikanische Flaggen (diese Party-Käse-Trauben-Fähnchen) in Hundehaufen steckt. Guter Mann! Mit seiner Aktion konnte »das ... Weiter →

  • Indie Karaoke

    Yippie!!! Endlich da: Indie Karaoke, hier vom Wiener Club B72. Gesungen werden darf zu Songs von Fugazi, Pixies, Belle & Sebastian, The Breeders, The Strokes u.v.m. (zum Karaoke-Üben braucht's den Flash Player Plugin).

  • Schöner wär’s, wenn’s schöner wär

    Am 12. Februar 2005 veranstaltet das Schauspiel Frankfurt einen internationalen Kongress im Spannungsfeld zwischen Kunst, Wissenschaft und Aktivismus. Das Thema formuliert der Kurator Mathias von Hartz so:»Ist doch schön hier. Eigentlich. Aber schöner wär's wenn's schöner wär. Denn irgendwas läuft ... Weiter →

  • Analogue Audio Association

    They must be crazy about record player. The Analogue Audio Association will arrange a big meeting for analog technology at the end of the month. Sounds very interesting. The highlight seems to be the comparison of various record players up ... Weiter →

  • Amateurradio

    Eigentlich dachte ich, es geht demnächst erst richtig los. Jetzt droht den Internetradios das aus. Warum, erzählt Peer Schader in seinem TAZ-Artikel vom 1. Februar: Schon gezahlt? Weil die Musikindustrie mehr Geld für die Zweitverwertung ihrer Songs will, sind plötzlich tausende ... Weiter →

  • Rettet die Wale

    Cover der Woche: Gustav - Rettet die Wale (Mosz) Gustav - Rettet die Walezum Vergrößern anklicken

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.