Mai 2007

Audio Bombing

In mancher- bis vielerlei Hinsicht prima (»vereinigt theoretisch ungefähr fünf Sachen, die man hier toll findet«), Audio Bombing, das Prinzip der Stimmbildung im öffentlichen Raum:

Audio Bombing is an alternative form of graffiti which uses magnetic audio tape as its medium. Drawing from hip hop and graffiti culture Audio Bombing starts with a basic cassette tape. Using a tape recorder you can record any information you want on to the cassette (music, poems, philosophy, subversive literature, etc.). After recording you remove the tape and cut out the segments that you want to use. Then take your tape segments and go tag whatever you want (buildings, benches, posters, buses, etc.). Using the augmented playhead spray can you can listen to the tags by running the playhead over the tape.

via

Tracks Videostream

Auch nicht ganz unwichtig, der Hinweis, dass Tracks seit einigen Wochen per Videostream zu empfangen ist. Jeweils freitags wird die jeweils aktuelle Folge sieben Tage lang ins Netz gestellt, d.h. Tracks, whenever you want, und nicht mehr mitten in der Nacht spät abends. Wir knacken das System, dann nämlich werden Fernseh-Programmzeiten der Vergangenheit angehören. Eh altmodischer Schergenkram. Diese Woche im Tracks Videostream: Die Arctic Monkeys, Dubstep und Carl Craig.

Tanzen mit Les Yper Sound

Die Machtdose-Ausgehempfehlungen fallen ja vergleichsweise mau aus im Vergleich dazu, was sich Woche für Woche so ereignet auf diesem Längen-/Breitengrad. Rhein-Main hat nämlich mehr Veranstaltungen als Einwohner. Die wahrscheinlich bestgepackte Veranstaltungsübersicht kommt von ganz anderer Stelle, von Les-Yper-Sound-Sozius Ansgar Fleischmann nämlich, der nicht müde wird, neben sich die vielen anderen Menschen zu featuren, die das Leben in dieser Gegend etwas angenehmer gestalten und damit Vorbildfunktion einnimmt in Sachen prosoziales Verhalten. War längst überfällig, der Hinweis auf den besten Newsletter der Stadt, der TINGELTANGELPOST, aber seht selbst… und bestellt unter grrrATlesypersound.de
Weiterlesen »Tanzen mit Les Yper Sound

Swing Girls

Wildtiermonitoring, heute: das Wildschwein. Motto: Keine Schonzeit für Wildtiere!


Swing Girls

Podcast May 2007

Deep is the new Minimal (or so). However, this one goes to all the slackers out there: Although we start with some hiphopesque & sweet accoustic guitars the main part of this month episode is a warm, comfortable ride through Melowness – perfect for a nice doze (but at the end you’ll feel fresh & awake, promise)

  1. Trópico esmeralda (Series) – Brknskrtx (quebrando y rayando) 1:08 mp3
  2. Thierry Blanchard (blocSonic) – Quincailler de Style 3:20 mp3
  3. Songs for Sunday Parlours (Poni Republic) – The Cold 4:20 mp3
  4. Rob Hunter (12rec. net) – Waiting 4:09 mp3
  5. aoyoma (aerotone) – epilogue 2:00 mp3
  6. Kopasetik (Random Access Recordings) – Dysplasia 6:10 mp3
  7. Volker Selzner (broque) – Ich schwebe 8:07 mp3
  8. Lega (igloo-rec) – Err0r 5:47 mp3
  9. Fever Asym (Muertepop) – Enviromental 4:32 mp3
  10. Elektronova (SMT.Records) – Das Muss Liebe Sein 8:25 mp3
  11. Paradice (deepwise) – Take a lift 8:03 mp3
  12. verano (arteqcue) – orange people 7:24 mp3
  13. Echosomnia (S!te.Records) – Act One 4:51 mp3
  14. Black & White (uran97) – Beyond 7:02 mp3
  15. John Lagora (Rumpfunk Records) – For Freedom (Original Mix) 7:24 mp3