Podcast February 2008

Boy oh boy, this was again a month full with good music, so we have one of our longer episodes as result. I have made some cruel edits to some of the presented songs, but I ask for your understanding, otherwise the show itself would be too long (in my opinion). But what’s in it? something like that: jazzy tunes, funky beats, minimal, pop songs, dub house, breakbeats, dubstep, mandolins, Ibiza, folk pop, fantastic riffs, shoegaze, straight rock etc.

  1. Monostabil (Phonocake) – Elektromüll mp3
  2. iivix (Digital Vomit Records) – Maisy Mouse Big Beat mp3
  3. Grillo (Dusted Wax Kingdom) – Boots mp3
  4. Vate – Turismo mp3
  5. The Chair Listener (Schnurstrax) – Bit Stupidity mp3
  6. Modul (no-response) – Sliding Fiba mp3
  7. Monsular (diplomatik) – Plimgrap mp3
  8. Lucky Misu (corpid) – In The Hotel mp3
  9. basicnoise (Schall) – lovetrack mp3
  10. nik jade (Soulseek Artists) – caramel on my vinyl mp3
  11. Psychonaught (sociopathrecordings) – Sink the Fucker mp3
  12. Eye (test tube) – Aventura en Peru mp3
  13. Denis Zabavsky (top-40) – Strannik mp3
  14. candlestickmaker (Up It Up Records) – Drops of Night / Dreamer mp3
  15. 0p0 (noisnois records) – siempre estuviste ahí (electrance version) mp3
  16. Ian Asher (politicide) – Taradair mp3
  17. Soto (creation centre) – My Blue plane (soto version) mp3
  18. Norton (aerotone) – (Your) Balcony (FM Belfast Remix) mp3
  19. Inyi (Feed) – List mp3
  20. Delta Rangers – Halfzware Shag mp3

Related posts

Schlagwörter:

14 Antworten auf Podcast February 2008

  1. Inyi sagt:

    Thanks for having my song on your podcast :-) Your pronounciation was right… but Inyi is not a band actually, it’s just me sitting at home with a guitar, some effects and ableton live (though I sometimes have guest artists) :-)

  2. 0p0 sagt:

    Muchas Gracias!
    Mes siento muy honrado por estar en el podcast! :D
    Le daré una cuidadosa escucha en cuanto termine de descragarse.

  3. 0p0 sagt:

    I listened to my presentation. there was just one mistake it’s not O-p-0. yes, it’s written with zero but you just have to say „OPO“ :p Thanks a lot for your support! :)

  4. Amelie sagt:

    Wow, ich hab euren Podcast jetzt im Itunes-Abo, die Februar-Ausgabe ist echt top! Zuhören hat Riesenspaß gemacht

  5. mono sagt:

    danke für die Aufnahme in Euren schicken podcast.
    beste grüße

  6. rey cometa sagt:

    wieder einmal eine sehr gelungene ausgabe…

    rey cometa

  7. roland sagt:

    danke, ich hoffe, Ihr bleibt uns wohlgesonnen…

  8. iivix sagt:

    Hello! Thanks for featuring my tune on your mix. One little thing though, the artist name is iivix, with two little i’s… Otherwise it looks a bit like the first i is an l. Cheers!

  9. roland sagt:

    Hi iivix,

    thanks for the hint.

    What is even more embarassing for me is that I mixed song’s title and artist name – I’m going to correct this now.

  10. Marcel sagt:

    Danke für diese, alle vorherigen und alle kommenden Ausgaben deines Podcasts. :)

  11. Karlos sagt:

    Very Good.
    I like 0p0 from noisnois records.

  12. 0p0 sagt:

    Thanks for your support Karlos!
    check out all our releases, they are very diverse! I’m sure you’ll like them :D

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main