Podcast January 2008

Happy new year! This month is more retrospective with tracks I missed in the last year. Main resource for that findings was the Phlow Magazine Advent Calendar, I also have included 3 tracks of 8bitpeoples because I wasn’t there for a longer time . The other half of the show is introducing recently released songs as usual.

  1. Mark DeNardo (8bitpeoples) – Muse mp3
  2. Inlets (luv sound) – Pictures of Trees mp3
  3. Motown Junkie (Test Tube) – My name is Sampler… Ed Sampler mp3
  4. xenoton (tonAtom) – thy distant fire mp3
  5. Moondogs Blues Party (A Regueifa Plataforma) – Blues After Dead mp3
  6. Coax (kahvi collective) – Clouds mp3
  7. The Boy With The Broken Leg (bump foot) – Dead End mp3
  8. Protestant Work Ethic (12rec. net) – Walk The Plank mp3
  9. ATONE (autres directions) – Resonance Lullatone Remix mp3
  10. Plaistow (Insubordinations) – Mairie Des Lilas mp3
  11. Rainer Lericolais (tripostal) – Allegretto mp3
  12. Yakkami (klitekture) – My_Mind mp3
  13. christian walt (interdisco) – too tired mp3
  14. Mr. Spastic (8bitpeoples) – QWERTY mp3
  15. Radarfilm (kreislauf) – Samstag Nachmittag mp3
  16. ramon leon (insectorama) – frida & tobi mp3
  17. Kamil P. aka The Influence (dobox recordings) – Detown Afterhourz mp3
  18. lilliehorn (clear cut records) – visco city mp3
  19. she (8bitpeoples) – Yeah Yeah Beats mp3

Related posts

Schlagwörter:

Eine Antwort auf Podcast January 2008

  1. rey cometa sagt:

    guten tag,

    sehr schoener podcast, besonders der zweite teil der sendung gefaellt mir sehr gut…

    viele gruesse,

    rey cometa

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main