radio

Schellack Inferno

Schellack Inferno heißen runterladbare Mix-MP3s von staubgold.podspot.de, hervorgegangen aus einer zweiwöchentlichen Sendung auf Radio Corax, einem nichtkommerziellen Lokalradio in und um Halle an der Saale. Da findet sich auch ein Mix von Kieran Hebden alias Four Tet. Kann man rauf und runter hören, vor allem die Songs von Linda Perhacs (»Parallelograms«), Joe Henderson (»Earth«) und Manfred Manns Chapter 3 (»One Way Glass«), um hier mal drei herausragende Lieder zu nennen. Gelungener Crossover, der HipHop, Jazz, Songwriting, Experimentelle Elektronik und Psychedelic irgendwie zusammenbringt, wie auch immer. Tipp!

Der Ball ist rund – heute: Dylanismus

Dass Dylan Einfluss auf mich gehabt haben soll, ist wohl nicht von der Hand zu weisen, wenn’s auch nur um fünf Ecken geschah. Vielleicht gibt die lange Ballnacht von Klaus Walter mehr Aufschluss darüber, wie viel Dylan tatsächlich in mir steckt. Die Sendung verspricht auf jeden Fall interessant zu werden.

Ted Gaier von den Goldenen Zitronen und Jochen Distelmeyer von Blumfeld geben Auskunft über Dylans Einfluss auf ihre Musik. Die Pop-Kritikerin Elke Buhr und der Allround-Autor Klaus Theweleit unterhalten sich über Dylan und die Frauen. Christiane Rösinger von Britta klärt auf über den Quälgeist an der Mundharmonika und die badische Betonung in Dylan-Songs. Adam Green und Conor Oberst (Bright Eyes) widerlegen das Vorurteil, dass man als heute 24-Jähriger mit Dylan nichts anfangen kann. Thomas Meinecke erzählt, wie er mit seiner Band FSK Dylan-Songs interpretiert. Und Greil Marcus und Diedrich Diederichsen reden auch über Dylan.

Die lange Ballnacht rund um Bob Dylan – Sonntag, 14.5. 23 Uhr bis Montag 15.5. 3 Uhr – hr3 – zum Stream

Interview bei Frequenzwechsel

Am Samstag von 20 bis 24 Uhr sendet Frequenzwechsel – experimentelles Radio von der Uni Weimar. Zu hören gibt es auch ein Interview mit mir über die Machtdose, Radiokultur, Rolle des Internets für die Distribution von Musik, Netaudio und so. Danach wird noch der Machtdosemix vom März gespielt.

Wie immer hat man ja als Interviewter im Nachhinein immer den Eindruck, man habe nur Unsinn verzapft, aber dann ist es meistens und hoffentlich doch nicht ganz so schlimm.

Aber überzeugt euch selbst und hört einfach die Sendung am Samstag abend im Stream (und ich werde mich dann in der zeit auch mal in den Chat begeben)

radio free polygon

Großartiger, komplett durchproduzierter Radiospaß: Radio Free Polygon aus Halifax, deren Sendungen man sich als Podcast ziehen kann. Part of Polygon Network, die auch ein Netlabel betreiben, weshalb man davon auch, aber nicht nur diverses Netaudio in die Sendung mischt. Das einzige, was ich leicht affig finde, ist, in den Playlist den „Canadian Content“ extra auszuweisen. Aber sollnse, solange sie so schönes, abwechslungsreiches Radio machen.