Archiv des Monats: November 2004

  • Im Windkanal

    So langsam scheint auf breiter Ebene darüber Einigkeit zu herrschen, dass der kulturelle Pluralismus, den unsereins genießt, in der Zielgeraden blutleer verendet. Der Ärger wächst! Zuletzt ist Charlotte Roche mit ihrer Sendung Fast Forward beurlaubt worden. Einfach so! Das Fernsehen ... Weiter →

  • Fanzine Release

    »here`s a little story that must be told« »This fanzine tries to discover the story of female HipHop activity from 1976 - 1990. It's about all devastating Microphone Grandmistresses, Queens of Emceein, Lady Def ... Weiter →

  • 8.bit robot punk &

    Es knarzt schön so. thirtytwobit. crashed computers noise + 8.bit robot punk + sell-out nerds. Sechs Hörproben! YEP.

  • memefest booklet

    Die Initiatoren des »Festivals of radical communication« Memefest haben ein pdf-Best-of der letzten drei Jahre zusammengestellt.

  • Die Wissenschaft hat festgestellt

    Charlotte Roche liest gemeinsam mit dem Schauspieler Christoph Maria Herbst aus einer Doktorarbeit des Jahres 1978. Thema: »Penisverletzungen bei Masturbation mit Staubsaugern«. Laut BZ Online interessieren sich wohl hauptsächlich Frauen für den Vortrag. Die Termine: 5.12. - 7.12.2004 • Quatsch ... Weiter →

  • Mixtaperegeln

    Waldar, der das mir liebste musikthematische Weblog blogging for compliments schreibt, hat ebendort ein paar Mixtaperegeln festgehalten. Muss noch überlegen, ob es da noch Ergänzungen gäbe.

  • Flugis

    Tracts de mai 68 (mal wieder via sum1) La beautæzum Vergrößern anklicken

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main