Archiv des Monats: September 2008

  • PeterLicht – Melancholie & Gesellschaft

    PeterLicht - Melancholie & Gesellschaft Gehört einfach in jedes gute Bücherregal oder wie das Salz zur Bohne.

  • Stereolab – Chemical Chords

    Stereolab - Chemical ChordsDie Wiederkehr des Immergleichen, diesmal wieder mit mehr Spitzen nach oben. Like it!

  • The Reverse Grafitti Project

    Ohne den Schmutz von täglich 20.000 Autos, der an den Wänden des Broadway Tunnels in San Francisco seine Spuren hinterlassen hat, gäbe es wohl auch kein Reverse Graffiti Project. Obwohl. Die Geschichte nahm ihren Anfang bereits Mitte der neunziger Jahre, ... Weiter →

  • Der Absturz der Musikindustrie

    Einstündige Sendung über den Absturz der Musikindustrie. Nachzuhören Im Audio-Archiv von hr2 Der Tag. Oder direkt loslegen. Wie immer kenntnisreich vorgetragen, ist dieses Feature aber leider nicht viel mehr als eine Zusammenfassung dessen, was in den vergangenen Monaten ohnehin überall ... Weiter →

  • Mossenger

    Gut anwässern und nicht zu lange der Sonne aussetzen, nur dann, dann nämlich erreicht die Moos-Graffiti-Message auch ihre Empfänger. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen aus der Dose gesünder, sinnlicher und ökologisch unbedenklich. Anna Garforth hat's in Londons Clissold Park vorgemacht. ... Weiter →

  • My Generation

    MY GENERATION – GRUPPE 2. Eine in mehreren Etappen wachsende Ausstellung. Vom 13. Juni 2008 bis Ende Februar 2009. Vernissage des nächsten Teils »My Generation - Gruppe 2« ist am Mittwoch, den 03.09 ab 19 Uhr. Tobias Rehberger, Thomas Kilpper, ... Weiter →

  • 50 great arts videos

    Abseits ausgetretener Pfade bewegt sich die Liste der 50 besten YouTube-Arts-Videos, die kürzlich im Guardian veröffentlicht wurde. Filmchen, die es so nur im Netz geben kann. John Coltrane's Live-Gig in Baden Baden mit My Favorite Things aus dem Jahr 1961, ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main