Termine

Offenbach am Meer e.V. präsentiert

Und das solltet ihr nicht verpassen…

FILMANSICHTEN 01

15-17 Uhr FILME von Christof Nogay und Jörg Ritter
TON ZWISCHENSPIEL – mit Udo Boll und Martin Harnack

18-20 Uhr TEMPO Filmischer Vortrag von Christof Nogay und Jörg Ritter
TON ZWISCHENSPIEL – mit Udo Boll und Martin Harnack

21-23 Uhr FILME von Christof Nogay und Jörg Ritter

23-01 Uhr BIER BROTHER

14. September 2002
Kolpinghaus Halle, Luisenstr. 53, Offenbach
Unkostenbeitrag: 4,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

Weiterlesen »Offenbach am Meer e.V. präsentiert

„HONDA NIGHTS“ mit Gregor Schubert + Christian Sprenger


fast wie zuhause…
„Honda Nights“ im Clubkeller

Am 12.09.02 gibt es gepflegte Electronics in Sachsenhausens unangesagtestem Club, dem Clubkeller. Durch den Abend führen Christian Sprenger (früher Rocker, heute modern) und Gregor Schubert (früher Rocker, heute beides). „Honda Nights“ steht in erster Linie für Unberechenbarkeit. Mit gefüllten Plattenkisten vor Ort kann der Schuss praktisch in jede Richtung losgehen. Eine Bitbyte-Garantie gibt’s diesmal aber trotzdem, höchstens angereichert mit ein paar feinen Indietronics. Und zum Ausklang gibt’s dann vielleicht doch noch ein bisschen Wohlkang-Rock in Songwriter-Manier. Attention: NO DISCO!

Auf Radio X läuft ab 19 Uhr ein Special anlässlich des 10-jährigen Geburtstags von Thrill Jockey. Gregor versorgt euch eine Stunde mit Raritäten, Vergessenem und Neuem von Chicagos Ausnahmelabel, ohne dessen Hilfe er heute keine Musik mehr hören würde. Tune in!

Der Clubkeller ist in der Textorstraße, Frankfurt-Sachsenhausen.

Mainz: Schick und Schön, 7.9., 21 Uhr Eszella Garni


Eszella Garni

Gitarrenalärm Rules! Mit Eszella Garni schaut eine Band vorbei, die nicht zu schüchtern sind, um zu fluchen: »Shy, Scheibenkleister« schreien Eszella Garni aus Mainz, um nachzuschieben: »Ich hau so gerne in die Saiten! Hauptsache Druck und es ist laut!«. Das Ergebnis: stilistische Querschläger zwischen Noise, Gitarrenpop und Orgeltrümmern für die Lärmallergie im Kopf. Wo Eszella Garni den Stachel immer tiefer ins Fleisch bohren, wo aus Klang unvermittelt Krach wird, treibt DJ-Entdeckung Veranda-Ghostface mit seiner Plattensammlung die Meute zum Riot!
Unter dem Motto „Nach dem Rock ist vor dem Rock“ geht’s im Mainzer Schick und Schön in vielerlei Hinsicht mächtig zur Sache. Neben der Band gibt‘ eine nostalgisch verklärte Dia-Show der französischen Bildballerina Virginie und DJ Veranda-Ghostface a.k.a. Gregor M. Schubert setzt zum Killerrock an. Wer vor fünf geht ist selbst dran doof!