Archiv des Jahres: 2007

  • Supermayer – Save the world

    »A meeting of minds so insanely funky you'll wonder how you ever lived without it« - Vice Magazine

  • Swod – Sekunden

    Die Wiederkehr der grauen Tage. Jahr auf Jahr das Gleiche, vielleicht noch 38 Mal.

  • Josæ Gonzà¡lez – In our nature

    Weder Eintagsfliege noch Zufallsprinzip. Das hier ist großes Songwriting. Glücklichmacher inbegriffen.

  • Indie ist tot

    Einer der wichtigsten deutschen Indiebetriebe steht vor dem aus. Hausmusik hat vor knapp zwei Wochen bekanntgegeben, dass ihr Tonträgermarkt für Indieproduktionen kurz vor dem Zusammenbruch steht, daher zieht man die Notbremse, um der ganz großen Pleite zu entgehen. Damit platzt ... Weiter →

  • 10 Jahre Radio X — Die Party

    Das Programm anlässlich der 10-Jahre-Radio-X-Party ist schier atemberaubend. Am kommenden Freitag wird's voll, wenn sich das vermeintlich Runde in den vielen Ecken der Gutleutstraße 294 von seiner besten Seite zeigt. Am 22. September 1997 ging Radio X offiziell auf ... Weiter →

  • Gravenhurst – The Western Lands

    Gravenhurst wie gravitätisch, oder: majestätisch.

  • Liedduell!

    Man treibt sich jahrelang im Netz herum und trotzdem gibts immer noch Sachen, die man erst jetzt entdeckt und die sich dann als seit Jahren existent und relativ populär herausstellen. So gerade mir passiert mit Song Fight!. Das Konzept ist ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main