Archiv des Jahres: 2013

  • Portable River

    Madrid-based art collective Luzinterruptus has once again taken to the streets, this time in Caracas, Venezuela, to create an installation called Portable River. Choosing water is one of their recurring themes. To achieve their urban river, they created their own ... Weiter →

  • Get Lucky

    Wow, running around the globe, Daft Punk's »Get Lucky« is probably the best song since ages, an enormous global consensus. Awesome. Powerful. Wonderful. At least the catchiest pop song of this year!

  • Anamorphic Illusions

    For many, many years now, Felice Varini is one of the best in his genre. He masters the game with the illusion like no one else. Click to see many more of his fantastic anamorphic illusions. »Tre pentagoni nei  ...    <span class= Weiter →

  • The Gum Wall

    Covered with thousands of pieces of chewing gum, the Gum Wall of Seattle is the best thing you can do with old flavourless chewing gums. Important is the colour! The house has even a Wikipedia entry. The Gum Wall Weiter →

  • Thee Oh Sees – Floating Coffin

    Thee Oh Sees - Floating Coffin Stampf und Brei, was das da Thee Oh Sees mit fein gesetzten Lärmeskapaden herausarbeiten. Nie unbehaglich und nie unüberlegt.

  • dvdp

    I might go crazy on these trippy graphics. Like what you see? Get more hypnotizing animated gifs on dvdp. Animations by davidope 110707

  • Song For Zula

    Every spring has its own unique song. This year's favorite is Phosphorescent's »Song For Zula«.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main