Archiv des Monats: Mai 2006

  • Der Ball ist rund – heute: Dylanismus

    Dass Dylan Einfluss auf mich gehabt haben soll, ist wohl nicht von der Hand zu weisen, wenn's auch nur um fünf Ecken geschah. Vielleicht gibt die lange Ballnacht von Klaus Walter mehr Aufschluss darüber, wie viel Dylan tatsächlich in mir ... Weiter →

  • Entrevues

    Die letzten Tage in Frankreich verbracht. Da gab es dieses eigenartige, pralinesk-galaeske Magazin, das mich in der Wohnung unseres Gastgebers verfolgt hat, ein bisschen Boulevard, vor allem aber jede Menge Unheil, »lustige« TV-Pannen, ... Weiter →

  • Metric – Live It Out

    Metric - Live It Out Indierock Galore! Hitfeuerwerk. Zum Cabriofahrn

  • Seni Seviyorum

    ... click to enlarge

  • rotten museumsführer

    Auf die Nutzung von Podcasts bin ich noch gar nicht gekommen, dabei ist sie so naheliegend. Nämlich: als Audio-Museumsführer. Museen können diese dann ins Netz stellen und man kann sie sich runterladen und damit in die Ausstellung gehen oder auch ... Weiter →

  • Vier Frühjahrsplatten

    Vier Platten diesen Frühjahrs, über die nichts mehr gesagt werden müsste, weil eh schon alles dazu gesagt wurde, über die ich jetzt trotzdem und auch gerade deswegen spreche: Zum Beispiel Blumfeld und ... Weiter →

  • Digger Barnes live

    Digger Barnes, Halbwelt-Figur aus Hamburg St. Pauli, gibt sich die Ehre: Mit akustischer Gitarre und sanfttrauriger Stimme wird Barnes morgen Abend das Publikum des Roxi mit schwermütigem LoFi-Folk konfrontieren und den akustischen Tod ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main