2006

Schneider TM

Drei Anmerkungen vorneweg: 1. Schneider TM [MySpace] sind jetzt zu zweit. Michael Beckett alias KPT.Michi.gan, der ohnehin schon seit Jahren an der Seite von Dirk Dresselhaus steht und spielt, ist nun ranggleiches Mitglied. 2. Die vielen Reisen rund um die Welt werden über kurz oder lang einen gewissen Einfluss auf Schneider TMs Musik haben. Die Geburtsstunde von Ethnoelektro ist im vollen Gange. Ob Darmstadt und Wixhausen auch irgendwann besungen werden, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Quell der Inspiration ist und bleibt wohl doch eher das Ausland. Und 3. Live sind die beiden dann am Besten, wenn die Monitorboxen funktionieren – oder eben ganz ausfallen. Das war gestern nach etwa der Hälfte des Konzerts der Fall. Danach war alles gut. Vor knapp 24 Stunden also Konzert und Studiotermin mit Schneider TM. Das Interview hatte einen guten Takt, auch wenn uns Dresselhaus auf der Bühne später zu verstehen gab, dass es ihm peinlich war (warum auch immer). Einige interessante Dinge konnte man erfahren, über ihr tolles Video zur aktuellen Single »Pac Man/Shopping Cart« beispielsweise.

Schneider TM: Unser Video zu »Pac Man/Shopping Cart« war der Versuch, einen Kommentar zu der aktuellen Entwicklung von Musikfernsehen abzugeben, eine Reaktion sozusagen auf die Vorgaben, die du als Musiker zu erfüllen hast, wenn du im Fernsehen laufen möchtest. Es gibt da eine Liste, auf der steht, wie ein Clip auszusehen hat. Der Gesang etwa muss Lippensynchron sein, außerdem müssen auf jeden Fall Ärsche wackeln, und deshalb haben wir zu »Pac Man« ein Performance-Video gedreht, was sich an all diese Punkte hält. Eigentlich müsste dieses Video auf Rotation laufen. Keine Ahnung, warum das nicht geklappt hat.

Schneider TM im Studio von Radio X

Wohin hat sich die Musik von Schneider TM in den letzten Jahren entwickelt?

Schneider TM: Schneider TM war ursprünglich ein reines Elektronika-Projekt, jetzt kommen die Roots allmählich zurück. Der Indierock-Anteil in unserer Musik wächst und unser musikalisches Spektrum ist sehr viel größer geworden. Unsere Musik ist vielleicht mit einer Lawine zu vergleichen, an der alles kleben bleibt. Uns erschließen sich pausenlos neue Welten, auf unseren vielen Reisen beispielsweise. Irgendwann haben wir festgestellt, dass es zwischen praktisch jedem Genre Parallelen gibt und dass es eigentlich nicht um die Art der Musik geht, sondern um ihre Essenz. Metal und Mariachi-Musik haben z.B. mehr miteinander zu tun, als man glaubt.

Schneider TM – Light 3000 [YOU TUBE]

Sendung vom 12.10.06 – 19-20 Uhr – zu Gast: Schneider TM – Radio X – zum Livestream
01. Schneider TM — Vodou (City Slang)
02. Shitdisco — Reactor Party (Fierce Panda)
03. Mash Qrella — Don’t Stopp the dance (Morr Music)
04. Nouvelle Vague — Eisbaer (Pias)
05. Sergej Auto — Your City (saasfee*)
06. Schneider TM — Caplets (City Slang)
07. Schneider TM — Pac Man/Shopping Cart (City Slang)
08. Schneider TM — The Light 3000 (City Slang)
09. Schneider TM — The Slide (City Slang)

Nayon & The Halfters

Ich weiß nicht genau, was da abgeht, ich weiß nur, wann es abgeht: Morgen spielt eine Band namens The Halfters gegen 15 Uhr im maincafæ angeblich Pornoheft-Songs nach. Das sollte schön werden, in welcher Form auch immer, zumal ich für das Sushi meine Hand ins Feuer lege.

Sie können sich Pornoheft nicht leisten? Kein Grund zur Sorge, es gibt eine Alternative. Sie heißt The Halfters, spielt ausschließlich echte Pornoheft-Songs und kommt aus Bockenheim. Nicht ganz so laut, aber mindestens genauso gut, wenn nicht besser. Wenn der Spirit von Dipn, Dishes und Sperber auch über Sie kommen soll, gibt’s nur eins: Nayon Lee + The Halfters

Samstag, 14.10 – Nayon Lee (Sushi) + The Halfters (Live) – ab 15:00 Uhr im maincafæ – Frankfurt

Quote

Heute ist ein guter Tag. Eben habe ich erfahren, dass die Machtdose zu den vier meistgelesenen Internetseiten des www gehört. Wow!

Schneider TM Studiosession

Nachher, also zwischen 19-20 Uhr, kommt Dirk Dresselhaus alias Schneider TM ins Studio von Radio X und gemeinsam werden wir sein nicht mehr ganz so frisches Album »Å¡koda mluvit« vorstellen. Nicht vergessen, das Radio X neuerdings wieder über einen Livestream verfügt; ihr könnt also weltweit dabei sein. Danach geht’s Richtung Hafen 2, wo Schneider TM im Anschluss ein Konzert geben wird – zwei Dutzend Hits, zwei Gitarren und viele, viele Effekte warten da auf euch.

Nach einer etwas längeren Konzertpause ist aus dem Live-Trio wieder ein Duo geworden. Es gibt jetzt mehr »echte« Instrumente auf der Bühne als zuvor, was noch breiter gefächerte und absurdere musikalische Ausflüge möglich macht: Minimale Sologitarren-Duelle zu umgestülptem Elektro-Afrofunk, Bluesharp-Soli über kranke Antitechno-Noiseschleifen oder einfache Popsongs – Sound zum Tanzen, Ausflippen und zum glücklich verwirrt nach Hause gehen…

Schneider TM live – Donnerstag, 12.10.2006 – Hafen 2

The Information

Beck Hansen ist ein ganz Großer. Am 06.10.2006 erschien mit »The Information« sein neues Studioalbum, und statt die Covergesaltung selbst in die Hand zu nehmen, hat Beck der CD vier Aufkleber beigelegt, mit deren Hilfe jeder sein Cover selbst gestalten kann. Auf CD 2 schließlich liefert er gleich noch zu jedem Song einen Kurzfilm. »The Information« wurde übrigens am Tag der Veröffentlichung aus den UK Charts verbannt, da die Möglichkeit der Selbstgestaltung eines CD-Covers angeblich Wettbewerbsvorteile verschaffe. Kann einem ja irgendwie egal sein. Und die Musik? Die erste Single war klasse (»Nausea/Cellphone’s Dead«) und das Video zu »Soldier Jane« macht mir ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Die übrigen Lieder des Albums muss ich mir noch erarbeiten.

VIDEO: Beck – Soldier Jane