Dezember 2010

Dackellähmung

Letze Woche kam ich an einem Sperrmüllhaufen vorbei und zu folgender Erkenntnis: Dackellähmung kann alle betreffen, auch den Stoffdackel.

Logorama

Einfach nur Brett: Der Kurzfilm Logorama von der französischen Produktionsfirma H5 (Francois Alaux, Hervé de Crécy und Ludovic Houplain), die man u.a. von Alex Gophers »The Child«-Video kennt. Im Frühjahr wurde Logorama bei der Oscarverleihung 2010 als bester animierter Kurzfilm ausgezeichnet. Seitdem taucht er immer mal wieder im Netz auf. Zu sehen sind spektakuläre Autorennen, ein Geiseldrama und wilde Tiere, die die Stadt verwüsten – und das alles an einem Ort, der ausschließlich aus Logos besteht. Über 2.500 wurden verbraten, Alte wie Neue. Die Geschichte endet schließlich mit dem Untergang der Konsumgesellschaft: Erst Erdbeben, dann Ölpest und zuguterletzt kommt es zur großen Flut.

Logorama

Phlow-Adventskalender 2010

Wie jedes Jahr gibts auch in diesem einen hübschen und anregenden Adventskalender beim Phlow Magazine, in denen Netaudio-Enthusiasten Ihre Favoriten aus dem zu Ende gehenden Jahr präsentieren und wie die letzten Jahre sind wir eben dazu auch wieder eingeladen worden. Heute sind wir also mit dem Adventstürchen dran und geben unsere Lieblings-Tracks / Netlabels und „Momente“ zum Besten. Inklusive aktualisertem Faltenfoto meinerseits (was obiges „hübsch“ deutlich relativiert).

Love Hotel

Ist das noch elementare Mengenlehre? Das Künstlerpaar Meng Jin & Fang Er erschuf in verschiedenen chinesischen Stundenhotels in jeweils 180-minütigen Aktionen (»three hour discount stay«) Skulpturen aus Gegenständen, die sie in den Zimmern vorgefundenen haben. Entstanden ist der atemberaubende Liebesakt zwischen Stühlen, Spiegeln, Laken, Bildern und dem ganzen Rest. Das Mobiliar wird danach übrigens wieder an seinen ursprünglichen Ort zurückgestellt. Weitere, bisher selten gesehene Liebesszenen finden sich im Love Hotel.