Archiv des Monats: Oktober 2012

  • Nils Koppruch (1965 – 2012)

    Nils Koppruch war einer der größten deutschen Singer-Songwriter«, schreibt die Zeit. Die Süddeutsche ehrt einen großen Künstler mit seinem Werk: »Fünf Lieder im Gedenken an Nils Koppruch«. Wir verneigen uns voller Respekt.

  • Podcast October 2012

    Machtdose Podcast October 2012 For the cover I used a photo by Marceau R A really good episode, I guess. Most of the times relaxing, cosy, harmonic stuff. And starts with a ... Weiter →

  • Efterklang – Piramida

    Entstanden in einer verlassenen Bergarbeitersiedlung namens Piramida am Rande des Nordpols. Das Studium von Start, Ziel und Strecke.

  • D!3 4ND B3 F0R9O773N

    James Jirat Patradoon (born 1985) is an Australian Illustrator. »At the end of August 2012 he had a one night only exhibition at The Tate in Glebe showcasing a bunch of work he made whilst procrastinating other work. It was ... Weiter →

  • The Junk King

    Vince Hannemann a.k.a. the Junk King has spent much of his life constructing the Cathedral of Junk in Austin, TX. Since 1989 he has been collecting thousands of discarded objects and turning them into a giant outdoor installation. In 2010, ... Weiter →

  • We Are Animals

    Photography by Pawel Fabjanski. »We Are Animals« »We Are Animals«

  • Mutation Series

    Mutation Series by Maarten De Ceulaer. A very peculiar hybrid between a molecular model, mutating bubbles and colourful furniture. Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main