Termine

Pierced Arrows

Nur mal so zur Sicherheit, falls es noch nicht alle mitbekommen haben. Es gibt ein Leben nach den Tod, denn: Nach dem tragischen Ende von Dead Moon setzen die Gründer Fred und Toody Cole mit Pierced Arrows musikalisch dort an, wo sie aufgehört haben: Kompromissloser LoFi-Garagensound, aufgenommen in bewährter Mono-Qualität, ungehobelte Riffs, eingängige Melodien und Freds krächzende Stimme, rauh wie die Wälder von Clackamas! Das Konzert im Ponyhof ist ein unbedingtes Muss für alle Dead Moon-Fans und Freunde des puren Rock’n’Roll!

Moonshake PARTY präsentiert:
PIERCED ARROWS (Ex DEAD MOON/USA) & Support: Spider Strip
+ DJs Konrad (Beatniks), Ingo the Sick & Svenghouly (Sick Wreckords)
 
Donnerstag, 19.Mai 2011 | Einlass ab 21:00 | Beginn 21:30 | AK 15€
PONYHOF | Klappergasse 16 | 60594 Frankfurt/Main

Der Kampf um die Pole Position

RHIZOMATIQUE PARTY – Der Kampf um die Pole Position starring Christian Schröder [Silver Series/Frankfurt], Achim Szepanski [Rhizomatique Verlag/Frankfurt],#Swami Durchananda [Hotel Harakiri/Frankfurt], Sascha Wild [Tone Float/Frankfurt], Achim Wollscheid [Selektion/Frankfurt], DJ Bleed [De:Bug/Berlin],Gez Varley [LFO/Warp/London] & Discocaine [Biffy & Aprill/Frankfurt].

Samstag, 14. Mai 2011, 20 Uhr
Frankfurt, ERSTER STOCK, Große Eschenheimer Straße 20

Das Programm im Detail:
Achim Szepanski – Lesung [Rhizomatique Verlag/Frankfurt]
Zur Rhizomatique Party liest Achim Szepanski aus den beiden ersten Bänden seiner Frankfurt/Banken/Medien-Trilogie »Pole Position« und »Saal 6«. Interview mit Szepanski in der De:Bug.

Christian Schröder – DJ Set [Silver Series/Frankfurt]
DJ Christian Schröder lebt und arbeitet in Frankfurt. Er ist bekannt für schräge Tonträgerwiedergabekonzepte und gestaltete zusammen mit James Dean Brown bei Radio X zehn Jahre lang die Sendung „Elektropensturm“. Außerdem war er Resident DJ des Frankfurter Elektroniklabels Mille Plateaux. Christian Schröder umrahmt den ersten Teil der Rhizomatique Party mit einer Auswahl von experimentellen, elektronischen und elektroakustischen Musikkompositionen der letzten sechzig Jahre.

DJ Bleed – DJ Set [De:Bug/Berlin]
Sascha Kösch ist Berliner Journalist und als DJ Bleed ein bekannter Name im Bereich der elektronischen Musik. Er ist Mitbegründer, -herausgeber und Geschäftsführer der Zeitschrift De:Bug. Zuvor und daneben schrieb er für Frontpage, Spex, Telepolis, House Attack, Jungle World und andere Publikationen. Zudem veröffentlichte er Texte in mehreren Anthologien. 1989 gründete er zusammen mit Riley Reinhold (DJ Triple R) das Soundsystem Cosmic Orgasm, das bis 1995 existierte. Er wurde mehrfach vom Goethe-Institut beauftragt als DJ die deutsche elektronische Musikkultur im Ausland zu repräsentieren.

Gez Varley – Live DJ Set [LFO/Warp/London]
Gez Varley war mit Mark Bell Gründungsmitglied der englischen Kultelektronikband LFO, die zu Beginn der 90er-Jahre als Pioniere des abstrakteren, teilweise nur bedingt tanzflächentauglichen Technosounds galten. Gez Varley verließ LFO 1997. Seitdem führt er Soloprojekte weiter. Auf der Rhizomatique Party präsentiert er zwei etwa 30-minütige Live DJ-Sets, eines mit seinen bereits veröffentlichten Klassikern und ein weiteres mit noch unveröffentlichtem Material.

Discocaine – DJ Set [Biffy & Aprill/Frankfurt]
Discocaine heißt das von Michèl Dion Baltin aka Biffy und Andreas Prill aka Aprill ins Leben gerufene DJ-Team. Die beiden Frankfurter stehen nicht nur selbst hinter den Plattentellern, sondern veranstalten im Zusammenspiel mit internationalen und lokalen Künstlern Partys an wechselnden Orten. Ob Disco, House oder Deep House, Discocaine spielen elektronische Musik für die tanzwütige Partyszene.

Swami Durchananda – Prediger [Hotel Harakiri/Frankfurt]
Hotel Harakiri ist die geistige Komprimierung der Gesamtwelt im Kleinhirn des demütigen Swami Durchananda, der meistens im Zweitkörper als Stefan Veith auftritt (seine detaillierte Biografie ist nachzulesen auf www.swamidurchananda.de). Am 14. Mai wagt sich der scheinbar harmlose und eher wirre Swami auf die Rhizomatique Party im ERSTEN STOCK, um dort seine »Laughter of truddds« einzustudieren. Zusammen mit seinen Mitarbeitern versucht er den Partygästen andere Sphären des Denkens zu eröffnen.

Sascha Wild – Konzert [Tone Float/Frankfurt]
Sascha Wild ist Schlagzeuger, Sampling-Artist und Sound-Choreograph. Seit zehn Jahren arbeitet SW ausschließlich mit selbst aufgenommenen O-Tönen. Mit den Mitteln der digitalen Klangmanipulation stellt er situationsspezifische Instrumente und Musikfragmente her, aus denen seine Kompositionen und Soundperformances Gestalt annehmen.

Achim Wollscheid – Konzert [Selektion/Frankfurt]
Achim Wollscheid arbeitet als Künstler, Schriftsteller und Lehrer und ist Mitglied von SELEKTION, einer Organisation für Produktion und Vertrieb von Informationssystemen. Für seine seit den frühen 80er-Jahren in Kollaboration mit zahlreichen Künstlern und Musikern entstandenen Werke ist vor allem die Mischung aus Tonaufnahmen und Installationen charakteristisch. Seine Arbeiten, die er permanent weiterentwickelt, thematisieren die Verbindung von Ton, Licht und architektonischem Raum. Siehe www.selektion.com

The Office

The Office
1. April – 21. Mai 2011
Kaiserstr. 64 / Laden 27, 60329 Frankfurt am Main
Di – Sa: 14 – 20 Uhr

The Office ist ein Raum, der Interessierten und Experten das Angebot bietet sich wissenschaftlich, künstlerisch und kritisch mit dem Bahnhofsviertel – Frankfurt am Main auseinander zusetzen. In der Zeit vom 1. April bis zum 21. Mai 2011 wird die leerstehende Gewerbefläche der Kaiserstr. 64 zwischen- und umgenutzt. Beteiligen können sich all jene, die Interesse daran haben, eigene Fragestellungen rund um das Bahnhofsviertel zu entwickeln und diese in Bezug zu den Ideen und Vorschlägen weiterer Projektteilnehmer zu bearbeiten.

Heute ist um 20 Uhr Eröffnung.

Unter dir die Stadt

Eine kleine Nebenbaustelle von mir ist gerade die Vorbereitung der LICHTER Filmtage. Seit kurzer Zeit steht das komplette Programm. Ein erstes Highlight ist der Spielfilm »Unter dir die Stadt« (Trailer) von Christoph Hochhäusler, der in Anwesenheit des Regisseurs und der Hauptdarstellerin Nicolette Krebitz die LICHTER Filmtage am 24.03. eröffnen wird. Eine erste Übersicht über das komplette Programm bietet unser Programmflyer. Die ausführlichen Infos – alle Filme, Partys, Vorträge und Ausstellungen – folgen in Kürze!

»Unter Dir die Stadt« aus dem Jahr 2010 ist eine Neuinterpretation der biblischen Geschichte von David und Bathseba. Das Drehbuch verfasste Hochhäusler zusammen mit dem Romancier Ulrich Peltzer, der 2010/2011 Gastdozent der Frankfurter Poetik-Vorlesungen war. Setting der Liebesgeschichte ist die Chefetage der Finanzwelt – hoch oben in den Frankfurter Bankentürmen.

The Vinyl Experience

In Rahmen der Ausstellungsthemenreihe »words&sounds« (Hafen 2) dokumentiert das Frankfurter Label Deafstar an diesem Wochenende den Entstehungsprozess einer Schallplatte. Parallel zu den einzelnen Produktionsschritten der Musik, des Covers, Videos und der Schallplatte wird auch der Weg zum eigenen Sound und Label in einem umfangreichen Sourcebook und in Form einer Raum-/Klanginstallation nachgezeichnet (siehe auch).

The Vinyl Experience / Bunker Hill “pushing…” / deafstar.org V2

Footage recorded at Pallas Records in Diepholz, Germany, one of the last factories in Europe producing vinyl records. The track »pushing …« by Bunker Hill appears on the first part of the »dizzy:eko:series« available worldwide only on vinyl via Deafstar.

Releaseparty: 12/17/2010 at 10:00 p.m.
Opening Exhibition: 12/17/2010 at 7:00 p.m.
Exhibition: 12/18/2010 and 12/19/2010 from 2:00 p.m. to 6:00 p.m.
Venue: Hafen 2, Offenbach

Erster Stock

Auch in diesem Jahr wird das Weihnachtsfest ein Fest mit Vorspiel: Erster Stock mit Zaebo & Rob feat. Kristina Kristoffersen (LIVE). Danach steht Alexander Antonakis an den Decks. So zum Warmwerden, denn dann kommt die Weihnachtszeit mit viel Gans und Tamtam und dicken Bäuchen.

18.12.2010 ab 22 Uhr / Erster Stock / Große Eschenheimer Straße 20 / Frankfurt am Main

New Frankfurt Internationals

Im Rahmen von New Frankfurt Internationals präsentieren die LICHTER Filmtage »Shorts« – einen Filmabend im Frankfurter Kunstverein mit Filmen von Oliver Husain (»Hovering Proxies«), Corinna Schnitt (»Living a beautiful life«), Michel Klöfkorn (»/…«), Karl Kliem (»Graf«), Eva Becker (»n gschichtn« Vorabversion), Tim Bollinger (»Between«), Mario Pfeifer (»Yet Untitled [Pieces Of Nature]«), Astrid Rieger (»Mammal«), Björn Ullrich (»Boule«) und Olga Petrova (»Marivanna«).

»New Frankfurt Internationals« trägt dem großen, in der Region vorhandenen künstlerischen Potential Rechnung und präsentiert Künstler, die hier leben und/oder studiert haben und inzwischen zu den »new internationals« im weltweiten Kunstbetrieb gehören. Das Projekt ist als wiederkehrendes Ausstellungsformat geplant, das ein national und international wahrnehmbares Signal für junge Kunst in Frankfurt und der Region setzt. Im Mittelpunkt der ersten Ausgabe (»Storys and Stages«) stehen die unterschiedlichen Techniken und Formen des Erzählens. »Reale und fiktive Geschichten entwickeln sich an vielen Stellen im Alltag: Im Fernsehen und im Roman oder beim Gespräch. Der Gewissheit, dass Erzählen subjektiv ist, steht dabei auch die Erkenntnis zu Seite, dass es – als kulturelle Praxis verstanden – ein Grundbedürfnis des Menschen ist« – so die Begründer von New Frankfurt Internationals.

Die LICHTER Filmtage Frankfurt/ Rhein-Main reihen sich mit einem Filmabend in das Format ein und leisten ihren Beitrag, um Frankfurt als Label im nationalen sowie internationalen Kunstdiskurs zu etablieren.

»Shorts«, ein Filmabend mit den LICHTER Filmtagen, findet am Montag, den 13. Dezember 2010 im Frankfurter Kunstverein statt.