Archiv des Schlagworts: festival

  • Portable River

    Madrid-based art collective Luzinterruptus has once again taken to the streets, this time in Caracas, Venezuela, to create an installation called Portable River. Choosing water is one of their recurring themes. To achieve their urban river, they created their own ... Weiter →

  • Lichter Focus 2013: CITY

    There is abundant evidence for the thesis that the city invented cinema and cinema invented the city. The love story of film and the city goes back to the earliest days of the moving image. Movies are fascinated by the ... Weiter →

  • I’m Free To Be Me

    Highly recommended: »Thomas Franklin is a story of self redemption. He is trying to change the world - one smile at a time. After a close brush with death some years ago, this beautiful human is taking his God given ... Weiter →

  • Lüften

    Es gibt viele gute Gründe, kommendes Wochenende Lüften zu besuchen, etwas polemisch gesprochen über 160, den so viele Künstler und Musiker werden zu dem ... Weiter →

  • The Vinyl Rally

    Den Machismo des Motorsports, die repetitive Versenkung des Videospiels und der besonders unter Männern verbreitete Vinyl-Fetischismus – diese Herrenhobbys kombiniert der australische Künstler Lucas Abela zu einem Videospiel im Reality-Setting. Steilkurven aus zerkratzten Schallplatten und ferngesteuerte Rennautos mit Tonabnehmer und ... Weiter →

  • Phono Pop

    Es wird wieder warm und kuschelig: Am 22. & 23. Juli findet im alten Opelwerk in Rüsselsheim zum sechsten Mal das Phono Pop Festival statt. Das Line-Up ist wie jedes Jahr großartig: Junip, die Band um Singer/Songwriter José González, Kante ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main