Archiv des Monats: Februar 2004

  • Hafen 2

    Sehr vielversprechend! Am Freitag öffnet das Hafen 2 erstmals seine Pforten. Der ehemalige Lokschuppen der Hafenbahn wird zukünftig als kulturelle Mehrzweckhalle genutzt. Das Gebäude ist von 1956 und diente bis vor einiger Zeit den beiden Lokomotiven der Hafenbetriebe als nächtliche ... Weiter →

  • Flugblätter

    Tausende Flyer aus Berlin

  • MP3 to Vinyl

    Ihr schickt eure Lieblings-MP3-Files per Mausklick zu Duophonic und erhaltet ein wenig später eure eigene Langspielplatte. Die ungewöhnliche Format-Konvertierung gelingt am besten mit Downloads oberhalb der 256Kbit/s. Wer den digitalen Speichermedien nach wie vor misstraut, kann sich aus allen erdenklichen ... Weiter →

  • Thiruvananthapuram im GOTO

    Eigentlich immer einen Besuch wert ist das GOTO, die GalerieBar für japanische POP-Kultur. Am Donnerstag, 19.02.2004, zeigt Namæ Leonhard-Vaughn (INFRACom!) eine Fotoserie, die während seiner Indien-Reise entstanden ist. Nicht nur die exotischen und farbenprächtigen Bildmotive begeistern, vielmehr gelingt es Namæ ... Weiter →

  • Monsters of Rocco

    Thees Ulhmann über den plötzlichen Tod von Rocco Clein. Am 1. und 2. März gibt's das Monsters of Rocco mit Angelika Express, Blackmail, Die Sterne, Turbonegro, Cellophane Suckers u.v.m.

  • Blockparty

    Ohne Zweifel besitzt dieser Ghettoblaster noch ein Tapedeck. Das Ungetüm fand in den Anfängen der 70er Jahre bevorzugt seinen Einsatz auf so genannten Blockpartys, Kränzchen, die von Rap-Musikern in Schulen und Parks abgehalten wurden. Vgl. dazu auch das Boombox Museum. ... Weiter →

  • Schlichtweg brilliant

    Das nenne ich mal Kunst am Rande der Legalität: Rudolf nennt das eine "Kunstaktion Ladendiebstahl", die er bewusst seit zwei Jahren in Berlin betreibt. Er wolle ausloten, was Kunst darf, was nicht. Immerhin habe ihm ein Richter letztes Jahr im ersten ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.