über uns

Interview bei Hyperradio

Anlässlich des 10jährigen Podcastbestehens wurde ich von HyperR@dio, einer audio-visuellen Radioshow rund um Netlabels und Netzmusik, interviewt und belobhudelt :). Könnt Ihr Euch dort anhören….

Wir (mit anderen) in der Kölner StadtRevue

Letztens habe ich ein kurzes Interview zum Machtdose Podcast gegeben, und heute finden wir uns deshalb in der Kölner StadtRevue zum Thema Netzmusik und Podcasts, Blogs, Netzines, der Artikel ist auch im dortigen Blog nachlesbar. Neben unserem Dingelchen werden noch eine Reihe weiterer Projekte vorgestellt.

Für alle Besucher:innen von da, schaut Euch um, neben dem Podcast gibts hoffentlich noch eine Reihe weiterer interessanter Dinge zu sehen und lesen.

„Machtdose – Büchse voll Musik“ bei Deutschland Radio Wissen

Kürzlich kam mein Fast-Namensvetter Christian Grasse, Hörfunk-Journalist und Macher der wunderbaren Metawelle zu mir nach Hause und wir haben tatsächlich ohne Mühe drei Stunden am Stück gesprochen über Netlabels, Creative Commons und was da alles zugehört.

Deutschland Radio WissenHerausgekommen ist dabei heute ein Porträt über unser Podcastings bei Deutschland Radio Wissen (in der sowieso empfehlenswerten Netaudio-Serie von „Spielraum“), könnt Ihr Euch anhören unter: Deutschland Radio Wissen: Podcast für Netlabels – Was ich erstmal bemerke: ich rede zu schnell & undeutlich, und es war wahrscheinlich eher schwieriger, einigermaßen akustisch verständliche Passagen fürs Porträt zu finden, mein Englisch ist außerdem natürlich immer noch ein Witz (aber das wisst Ihr ja schon). Insgesamt freue ich mich aber natürlich wie Bolle drüber.

Ich darf wahrscheinlich schon verraten, dass voraussichtlich aus dem Gespräch mit Christian dann nochmal ein deutlich längeres Feature entstehen wird, das dann wohl auch in Bälde bei Metawelle erscheint.

(Und für die, die’s noch nicht kennen: Zu den Podcasts geht’s hier entlang, per RSS abonnierbar sind sie hier – noch besser aber, wenn Ihr die volle Machtdosepackung wollt (also nicht nur den Podcast), nehmt den Gesamtfeed).

Nun mal offiziell: Machtdose Re-launch!!!

Hurra! Juchuuuuu! Hipp hipp juchee! Es ist vollbracht. Wir sind neu, wir sind anders und doch sind wir die Alten. Wir haben uns nur etwas gelifted, da ein wenig in die Jahre gekommen. Und das schon vor Jahren. Der Begriff Relaunch ist auf dieser Seite das erste Mal im August 2008 aufgetaucht, genau sechs Jahre nachdem dieser Blog mit seinem ersten und bis vor einer Woche einzigen Erscheinungsbild Online gegangen ist.

Die Idee, mit neuem Logo, neuen Farben und aktuellen Technologien und Innovationen schwanger zu gehen, ist sogar noch viel älter. Was sollen wir sagen? Dinge dauern, manchmal sogar länger als man denkt. Allein der Glaube, Blogs zu „programmieren“ wäre ein Leichtes, zählt zu den großen Irrtümern interaktiver Konzepte. Klar, »dein kostenloser Blog, gratis in nur 3 Minuten« kennt jeder und machen viele. Die Ansprüche an uns selbst und an das, was die neue Seite einmal können soll, liegen nur leider ungleich höher. Daher gebührt mein Dank den beiden Menschen, mit denen ich diese Seite neu gestalten durfte: Roland Graffé, der unermüdlich die besten Module, Templates und Features studierte, dadurch WordPress mittlerweile (wieder) im Schlaf beherrscht und sich diesen bezeichnenderweise die letzten Wochen nahm, um dem großen Ziel endlich näher zu kommen, und Denis März für das wunderbare Logo und das neue Weblayout. Für mich gehört er zu den besten Grafikern, die ich kenne. Dass er sich auf uns eingelassen hat, betrachte ich als großes Geschenk. Danke dafür.
Weiterlesen »Nun mal offiziell: Machtdose Re-launch!!!

7 Jahre Machtdose – das Blog

Etwas für die Statistik-Freunde. Es gibt ein kleines Jubiläum zu feiern: Das Blog-Department der Machtdose feiert sein siebenjähriges Bestehen. Damit gehört es zu den ältesten aktiven Einrichtungen seiner Art, spezialisiert auf Musik, Kunst und Medien und unentwegt auf der Suche nach dem verlorenen Glück. Eine lange Zeit, in der sich viel Content angesammelt hat. There are currently 1,700 posts and 2,005 comments, contained within 14 categories. Die Leserbeteiligung ist bis heute weit unter meinen Erwartungen geblieben, kann aber mittlerweile damit leben. Ist eben nicht alles »social«, was sich »network« nennt. Dass sich hier in all den Jahren am Layout nichts geändert hat, bleibt allerdings der große Skandal und ist eigentlich nicht hinnehmbar. 2002 galt es zwar schon als sexy, einen eigenen Blog zu unterhalten, zirka 98% der Bevölkerung wusste damals trotzdem nicht, was das ist, WordPress steckte noch in den Kinderschuhen und der Begriff Web 2.0 wurde erstmals im Dezember 2003 gegenüber einer breiten Öffentlichkeit erwähnt (ich selbst habe mich erst zwei Jahre später öffentlich dazu bekannt, ein Blogger zu sein. Vorher habe ich mich mehr als Fanzine-Macher verstanden). Von fehlender Eleganz, Benutzerfreundlichkeit und leichter Anpassbarkeit alter CMS-Anwendungen ganz zu schweigen. Ergo: Der Relaunch ist und bleibt die große Baustelle. Der Zugriff ist trotz allem erstaunlich stabil. Grob überschlagen haben sich hier in den letzten sieben Jahren 300.000 Besucher (visits) eingefunden, nicht viel, aber dem Aufwand angemessen. Auf eins noch sei hingewiesen: Bis heute ist diese Seite werbefrei. Das ist mit dem Rückzug der Werbeindustrie aus 2.0 vielleicht nicht weiter verwunderlich, Pop up ads, Bannerschaltung, Google AdWords und Links zu Amazon versperren hier dessen ungeachtet weiterhin nicht die Sicht aufs Wesentliche. Prösterchen.

Twelve

Wieder ein Jahr älter. Jetzt ist die Machtdose also 12. Die 11 irgendwie ausgelassen, davor 10 gewesen und davor 9. Mit 8 angefangen, drauf hinzuweisen, dass man auch mal Geburtstag hat. Den Menschen da draußen ist das egal. Uns vorübergehend auch. Mit 15 wird’s dann wieder spannend. Nur die Welle fragt, es fragt am tiefen Meeresgrund: Wann räumen die endlich das Feld?

EDIT: Okay, aufgrund der großen Nachfrage hier ein Bild aus ’97…


Wollten es damals wissen: Roderik und Gregor

Interview bei Frequenzwechsel

Am Samstag von 20 bis 24 Uhr sendet Frequenzwechsel – experimentelles Radio von der Uni Weimar. Zu hören gibt es auch ein Interview mit mir über die Machtdose, Radiokultur, Rolle des Internets für die Distribution von Musik, Netaudio und so. Danach wird noch der Machtdosemix vom März gespielt.

Wie immer hat man ja als Interviewter im Nachhinein immer den Eindruck, man habe nur Unsinn verzapft, aber dann ist es meistens und hoffentlich doch nicht ganz so schlimm.

Aber überzeugt euch selbst und hört einfach die Sendung am Samstag abend im Stream (und ich werde mich dann in der zeit auch mal in den Chat begeben)