Archiv des Monats: Juni 2009

  • 2 Jahre artsite tv

    artsite.tv ist aktuelles und redaktionell gestaltetes Kunstfernsehen im Internet. Und das nicht erst seit gestern. Am Freitag feiert der Sender sein zweijähriges Bestehen. Die Party steigt im Frankfurter Kunstverein. Künstler und Institutionen aus Frankfurt und der Region beteiligen sich an ... Weiter →

  • beduin & caribou

    Die Realität ist eine andere, gar nicht weit weg von dem hier aber. Beduine und Rentier, jeweils angedeutet. Mehr davon gibt's auf GNEBORG. Ausgetüftelt und realisiert von Geoffrey Cottenceau and Romain Rousset. Copyright by Geoffrey Cottenceau and  ...    <span class= Weiter →

  • The Herbert Pig

    Die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen neben Fernsehen und Radio: Fleisch auf den Rost legen. In der Regel viel Schwein bei 1,50 der Lappen. Die Schweinezucht ist ein hartes Geschäft, die Konkurrenz aus dem Ausland groß. Wir konkurrieren nicht nur mit Kontinentaleuropa, ... Weiter →

  • Expialidocious

    Es ist vor allem die Musik, die »Expialidocious« zum besten Video Mash-Up macht, das mir bis dato begegnet ist. Ein echter Hit. Der australische Künstler Pogo nennt seinen Sound »FairytaleDisneyHop«. Ein gutes Genre, dass er sich da verpasst hat. Ich ... Weiter →

  • Die Generation C64

    Die Generation C64 ist im und mit dem Computer groß geworden. Politiker gehören nicht in diese Gruppe. Behauptet zumindest Christian Stöcker, der auf Spiegel Online Zensursula und Co. hart anpackt. Der Artikel kommt allerdings erst im zweiten Teil richtig in ... Weiter →

  • Hell

    Sex, Drogen und nächtlicher Party-Quatsch sind die zentralen Themen der 78 Polaroid-Bilder von Dash Snow. Nah dran, flüchtig, verstörend authentisch und im vertrauten, quadratischen Kleinformat. Kalkulierte Belanglosigkeit, wie sie nur die Sofortbildkamera hinbekommt. You must have a look at tinyvices, ... Weiter →

  • Kasabian – West Ryder Pauper Lunatic Asylum

    Kasabian - West Ryder Pauper Lunatic Asylum Die Länge stimmt, das Arrangement passt, die Musik ist abwechslungsreich und die Melodien eingängig.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main